Ungefähr seit Januar 2020 wird Europa zunehmend in die Gefahrenzone eines von China ausgehenden neuen Virustypus´ mit Namen Corona, der sich zusätzlich als Sars-CoV-2 Virus, als neuer Stamm gefährlich verändert haben soll, in Mitleidenschaft gezogen. Mittlerweile sind außer China besonders Norditalien und der Iran betroffen. Experten sprechen von einer Epidemie, die sich zu einer weltumspannenden Pandemie ausweiten kann. Die Erkrankung kann nicht nur bei schwachen und alten Menschen tödlich verlaufen. Es sind bereits Hunderte weltweit an dieser neuen Lungenseuche gestorben. Mit dieser Infektion ist also nicht zu spaßen. Vorsorge und Schutz sind dringend geboten.

Was macht die deutsche Regierung?

Während in Norditalien bereits ganze Regionen unter Quarantäne durch Ein- und Ausreiseverbot abgeschirmt sind, reagiert unsere Regierung hauptsächlich mit erschreckendem Nichthandeln. Weder wird für nötige Mittel wie Schutzkleidung, Masken, Desinfektionsmittel etc. ausreichend gesorgt (die Apotheken sind fast überall leergekauft), noch gibt es klare Anweisungen für Reisende aus Hochrisikoländern.

Auf allen Ebenen, bei Kliniken, Isolier- Intensivstationen, und Gesundheitsbehörden gibt es z.Zt. keine ersichtlich ausreichenden vorsorgenden Maßnahmen zum Schutz vor einer anstehenden gefährlichen Epidemie.

Der wohl dringenste Schutz für unsere Bevölkerung aber ist die Grenzkontrolle, bzw. die Grenzschließung, wie es vorsorgende Länder bereits durchführen.

Das aber wird von der Merkelregierung strikt abgelehnt. Im Gegenteil: Die völlig aberwitzige Forderung der Linksgrünen lautet – wie wohl nicht anders zu erwarten: Weitere „Geflüchtete“ aufzunehmen und damit u.U. eine Infektionsausbreitung für uns zu riskieren.

Unfähigkeit, Zaudern und Zögern der Regierung, im Ernstfall zu handeln, ist deren trauriges und verantwortungsloses Kennzeichen.

Denn was den Bürgern schadet ist ja nicht so schlimm, weil unser aller „tiefstes Anliegen“, wie Merkel erst letzten Montag sagte, nicht Armut, nicht Krankheiten oder Seuchen sind, sondern der permanente Kampf gegen „Rassismus und Islamfeindlichkeit“.

Mit diesem Phantasma wird jede Diskussion über alles andere im Keim erstickt.

Die AfD fordert Schutz der Bevölkerung auch durch wirksame Grenzkontrollen.

Dafür steht die AfD,

Gut, daß es die AfD gibt.

08.03.2020 – Heidrun Schüler – 2. Stellv. Kreisvorsitzende

Lesen Sie Morgen das Thema: Organisierter Migrantenansturm an der griechisch-türkischen Grenze